Top Stories

Lehrgangsplan 2017 im Überblick als PDF-Datei zum Download hier

Einen großen Bereich nimmt die Ausbildung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) ein. 

An der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Goslar werden gemäß den Richtlinien der Feuerwehrdienstvorschrift FwDV2 und den Vorgaben der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (Landesfeuerwehrschule) mehrere Lehrgänge angeboten.

Nach dem Übertritt aus der Jugendfeuerwehr oder auch nach dem Eintritt als sogenannter Quereinsteiger, beginnt die Ausbildung in der freiwilligen Feuerwehr mit der Absolvierung der Truppmannausbildung. Bis vor wenigen Jahren wurde diese Ausbildung auch als "Grundausbildung" bzw. "Grundausbildungs-Lehrgang" bezeichnet.
Die Truppmannausbildung gliedert sich im Landkreis Goslar in zwei Teile - Truppmannausbildung Teil 1 (TMT1) und Truppmann-Abschluß Teil 2 (TMT2).

Kaum ein Brandeinsatz wird heutzutage ohne den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern durchgeführt. Sei es bei Gebäudefeuern im Innen- und Außenbereich, LKW-/PKW-Bränden, Deponiebränden oder aber "simple" Containerbrände.

Wesentliches Ziel des Maschinistenlehrgangs, ist die Befähigung zur Bedienung maschinell angetriebener Einrichtungen und sonstiger auf Einsatzfahrzeugen mitgeführter Geräte.

Nachbereitung Hochwasserlage Sommer 2017

Die 8 Kinder- und 34 Jugendfeuerwehren trafen sich zu ihrer Vollversammlung im Feuerwehrhaus Braunlage. Das Kreiszeltlager im vergangenen Jahr sorgte für reichlich Arbeit, aber stimmte durchweg positiv.

Regelmäßige Fortbildungen sind für Betreuer und Ausbilder in unseren Kinder- und Jugendfeuerwehren sehr wichtig. So können neue Ideen zur Gestaltung der Treffen gewonnen werden. Aber auch neue oder überarbeitete Rechtsgrundlagen werden auf solchen Fortbildungen vermittelt. Zu diesem Wochenende waren über 30 Interessierte aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Goslar angereist.

Nachbereitung Hochwasserlage Sommer 2017

Die 8 Kinder- und 34 Jugendfeuerwehren trafen sich zu ihrer Vollversammlung im Feuerwehrhaus Braunlage. Das Kreiszeltlager im vergangenen Jahr sorgte für reichlich Arbeit, aber stimmte durchweg positiv.

Regelmäßige Fortbildungen sind für Betreuer und Ausbilder in unseren Kinder- und Jugendfeuerwehren sehr wichtig. So können neue Ideen zur Gestaltung der Treffen gewonnen werden. Aber auch neue oder überarbeitete Rechtsgrundlagen werden auf solchen Fortbildungen vermittelt. Zu diesem Wochenende waren über 30 Interessierte aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Goslar angereist.

Nachbereitung Hochwasserlage Sommer 2017

Die 8 Kinder- und 34 Jugendfeuerwehren trafen sich zu ihrer Vollversammlung im Feuerwehrhaus Braunlage. Das Kreiszeltlager im vergangenen Jahr sorgte für reichlich Arbeit, aber stimmte durchweg positiv.

Regelmäßige Fortbildungen sind für Betreuer und Ausbilder in unseren Kinder- und Jugendfeuerwehren sehr wichtig. So können neue Ideen zur Gestaltung der Treffen gewonnen werden. Aber auch neue oder überarbeitete Rechtsgrundlagen werden auf solchen Fortbildungen vermittelt. Zu diesem Wochenende waren über 30 Interessierte aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Goslar angereist.

Nachbereitung Hochwasserlage Sommer 2017

Die 8 Kinder- und 34 Jugendfeuerwehren trafen sich zu ihrer Vollversammlung im Feuerwehrhaus Braunlage. Das Kreiszeltlager im vergangenen Jahr sorgte für reichlich Arbeit, aber stimmte durchweg positiv.

Regelmäßige Fortbildungen sind für Betreuer und Ausbilder in unseren Kinder- und Jugendfeuerwehren sehr wichtig. So können neue Ideen zur Gestaltung der Treffen gewonnen werden. Aber auch neue oder überarbeitete Rechtsgrundlagen werden auf solchen Fortbildungen vermittelt. Zu diesem Wochenende waren über 30 Interessierte aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Goslar angereist.