Sprechfunkerlehrgang

Lehrgänge

Nach einem Erlass des Niedersächsichen Ministeriums für Inneres und Sport dürfen am Sprechfunk der Behören und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) nur ausgebildete Teilnehmer (SB) teilnehmen.

Nach einem Erlass des Niedersächsichen Ministeriums für Inneres und Sport dürfen am Sprechfunk der Behören und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) nur ausgebildete Teilnehmer (SB) teilnehmen.

Allgemeine Beschreibung

Das heisst, diese Teilnehmer müssen den Sprechfunk-Lehrgang mit Erfolg abgeschlossen haben. Des Weiteren müssen sie eine Verpflichtungserklärung mit der Kenntnis über Verschwiegenheitspflicht und Beachtung weiterer gesetzlichen Vorgaben unterschreiben. Um diese Vorgaben zu erreichen, wird an der FTZ des Landkreises Goslar ein 19-stündiger Sprechfunk-Lehrgang angeboten. Der Lehrgang wird mit 15 Teilnehmern durchgeführt.

Die Ausbildung findet an einem Wochenende statt. Die genaue Terminplanung ist in der folgenden Übersicht dargestellt.

Woche Tag Uhrzeit
1 Freitag 17:00-21:20 Uhr
1 Samstag 08:00-17:30 Uhr
1 Sonntag 08:00-12:30 Uhr

 

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung im Lehrgang bezieht sich im Wesentlichen auf die Grundlagen der Bereiche: Rechtliche Grundlagen,  Physikalisch-Technische Grundlagen, Gerätekunde, Sprechfunkbetrieb, Kartenkunde.

Erwähnenswert ist noch, daß im Rahmen der praktischen Ausbildung eine zweistündige (Zeitstunden) "Drehbuchfahrt" durchgeführt wird. Dazu erhalten die Teilnehmer eine Vorlage auf welcher nur die von ihm zu sprechenden Texte gedruckt sind. Gespräche der Gegenstelle (Koordinaten, Gefahrstoffe, Anfahrtwege, Bauwerke, Wasserentnahmestellen usw.) müssen stichpunktweise oder aber im vollen Text notiert werden.

 

Prüfungsleistungen

Der Lehrgang schließt mit der Abschlußprüfung ab. Diese besteht aus einer schriftlicher Prüfung. 

 

Einige Eindrücke

Theoretische Unterricht bildet die Basis für die Ausbildung

 

Praktische Arbeit mit der Karte

 

Auch die Besichtigung / Einweisung in dei funktechnik des ELW gehört dazu

 

Die Kommunikationseinrichtung Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wird kennen gelernt